1.148 mal gelesen...

Nun habe ich schon bald 8 Jahre einen kleinen blauen Vogel.

Wir hatten das ja besprochen: hier finden sich eher persönliche Themen, drüben das ganze andere Zeugs wie dieses ‚Social-Media-Gedöns‘ und das Neuland. 

Klar, Twitter ist einer dieser Social-Media-Dienste (und gehört damit eigentlich nicht hierher).

Aber für mich ist Twitter ist inzwischen Alltag. Und Freizeit. Und Job. Und ergänzt oft Radio, Fernsehen und auch die Zeitung für mich (ersetzt diese Medien aber nicht). Es ist oft belanglos. Und mindestens genauso oft spannend, witzig, wichtig, informativ. Und einige meiner Followings, also die, die verrückt genug sind, mir zu folgen, durfte ich schon treffen. Andere Menschen lerne ich kennen, und stelle erst danach fest, dass sie auch twittern.

“Sage mir keiner was gegen soziale Netzwerke. Das muss so.” schrieb ich im letzten Sommer, nachdem ich Maximilian traf. Und auch das wäre ohne Twitter wohl kaum passiert, denke ich. Das wäre tatsächlich schade gewesen.

Gestern fand ich noch den Artikel ‚Twitter – Der tägliche Wahnsinn‚. Zum Glück habe ich diese Erfahrungen nicht gemacht, kann aber die Entscheidung des Autors, ‚Twitter zu löschen‘ für ihn nachvollziehen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.