All by himself und ganz allein.

Bevor es ab morgen hier ein wenig um Fussball geht, hier noch schnell mal was zu ‘Musik’ im weitesten Sinne… Also, eigentlich heisst das Lied von Celine Dion ja ‘All by myself’. Aber das Wortspiel(tm) bot sich an, denn während er einsam und verlassen am Flughafen von Las Vegas gestrandet ist, drehte Richard Dunn dieses geniale Video gedreht – wohl nur mit seinem Handy und ein wenig Klebeband. Und mit viel Zeit, die man wohl hat, wenn man nachts in einem Flughafen quasi gefangen ist.

Gesehen hab ich’s zuerst bei Gilly, aber natürlich ist auch rivva.de darauf aufmerksam geworden.

Mal was anderes: wie kriegt man den Song wieder aus dem Ohr?

“Meine Güte, er singt”

Keine Sorge, ich singe nicht. Aber ein singende Priester führt dazu, dass wir hier mal ein neues Thema anfangen, nämlich “Musik”.

Das Brautpaar lächelte wohl noch bei der Vorbereitung der Trauung, als Father Ray Kelly sagte, er würde “Hallelujah” von Leonard Cohen singen.

Was dann folgte, sieht und vor allem hört man in diesem Youtube-Video – das in weniger als 14 Tagen  30.043.032 Aufrufe hatte.

“Als ich zu singen begann, dachten alle, es wäre der Gitarrist. Aber der Gitarrist hat gesagt ‘Das sind nicht wir’. Dann haben sie zu mir hingesehen und gedacht, ich würde schauspielern, bis ich die Namen Leah und Chris genannt habe.” (http://m.heute.at/freizeit/musik/art31330,1003779)

Zufällig ist Ostersamstag, passt ja dann auch ein wenig…