1.155 mal gelesen...

Und wieder ein Held meiner Kindheit weniger…

Leonard Nimoy, den meisten besser bekannt als Mr. Spock, ist gestern im Alter von 83 Jahren verstorben. Irgendwie merkt man auch daran, dass man älter wird.

Er war angebliche der die erste Person, die je in Star Trek zu sehen war, eine Quelle dafür fand ich dafür allerdings nicht. Auf jeden Fall ist es die Figur, an die ich mich am besten erinnere – sie war eben ‚faszinierend‘. Unter anderem findet sich in der SZ ein Nachruf (via rivva.de), und auch auf Twitter war das natürlich ein Thema, wie die Hashtags #LeonardNimoy und #llap (‚live long and prosper‘, die englische Übersetzung des vulkanischen ‚Dif-tor heh smusma‚) zeigen.

‚Er ist tot, Jim‘. (Pille, u.a. in TOS S1E10, ‚The Corbomite Maneuver‘).

‚Sie sind mein Freund. Ich war und werde immer für Sie dasein.‘ (Captain Spock, Star Trek II, The Wrath of Khan)

Na klar, ist nur ’ne Fernsehserie bzw. ein paar Filme. Dennoch wurde ein Space Shuttle danach benannt. Und selbst die NASA und der Präsident der USA trauern.

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.