1.061 mal gelesen...

Läuft. Oder besser: fährt.

Nämlich mein Zug nach Berlin, in dem ich gerade sitze.  Zwar ein paar Minuten zu spät in Hannover losgefahren, aber was macht das, wenn man keine Anschlusszüge kriegen muss. Ich treffe heute Abend einen Dienstleister, der mich netterweise zur Weihnachtsfeier eingeladen hat, bevor es morgen früh zu einem Seminar nach Hamburg geht.

Sitzplatz gefunden, Steckdose dran, Hotspot läuft, nachdem ich die neuen Zugangsdaten per SMS bekommen habe, der Zug hielt sogar in Wolfsbug – das hat sogar das Twitter-Team der Bahn ‚erstaunt‘:

Momentan passt alles, und nicht nur die 2 Tage unterwegs. Irgendwer ist ja in diesen Zeiten immer erkältet, aber da sind ja zum Glück einige Überstunden, die einen freien Vor- oder Nachmittag ermöglichen, das freut @k_eins, @k_zwei und meine Frau.

Lange Abende vor’m Macbook, Dienstreisen, Unternehmungen mit den Kindern und freie Tage gleichen sich ganz gut und fast automatisch aus.

Und gerade scheint die untergehende Sonne orange durchs Zugfenster (keine Sorge, poetischer wird’s nicht). Nur eines noch:

Jo.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Still ruhte das (oder der?) Blog – vorbei ist’s mit der Ruhe. | nullenundeinsenschubser

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.