1.416 mal gelesen...

Yes, I am #Sherlock-ed

Weil es für Leute, die die 3. Staffel noch nicht kennen, wichtig ist: ich sag nix, dieser Artikel ist Spoiler-frei.

Tja, nun bin ich wohl doch Fan geworden. Einer TV-Serie. Sherlock.

Der Titel dieses Posts ist leicht abgewandelt entliehen aus der ersten Episode der zweiten Staffel – man sagt wohl S02E01, ‚Ein Skandal in Belgravia‚. Nachdem ich die ersten beiden Staffeln mit Ausnahme der letzten Episode (‚Der Reichenbachfall‘) gesehen hatte, sah ich mich im Sommer 2012 gezwungen, die DVD zu kaufen – spätestens im Herbst hatte ich vor, sie zu sehen. Die DVD lag danach 16 Monate verpackt im Schrank, irgendwie kam immer was dazwischen…

Vorgestern habe ich dann endlich S02E03 gesehen. Wurde auch Zeit, denn am Neujahrstag 2014 lief in der BBC die dritte Staffel mit ‚The Empty Hearse‘ an und brach alle Einschaltquoten-Rekorde. Und tatsächlich ist die 3. Staffel noch genialer und wurde mit Spannung erwartet – auch, weil die (Serien-)Welt ja erfahren wollte und musste, was mit Sherlock nach dem Sturz vom Dach passierte. Die Lösung ist… S03E01 habe ich mir heute früh angesehen, denn ich habe dann doch mal 7,99 EUR in einen Staffelpass investiert, um die englische 3. Staffel via iTunes zu sehen. Zumal immer noch nicht klar ist, wann sie im deutschen Fernsehen gezeigt wird.

Es gibt zig Websites zu Sherlock, erste Anlaufstelle kann zum Beispiel serienjunkies.de sein. Wenn man ein wenig sucht, findet man neben der offiziellen Sherlock-Website der BBC und Hartswood Films (‚Sherlockology‚) auch weitere Sherlock-Websites, darunter auch das in der Serie vorkommende Blog von Dr. John Watson.

Genial.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Der leere Sarg. Wie hat Sherlock seinen Tod vorgetäuscht? | kreimer.de

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.